Sonntag, 14. Oktober 2012

Auf dem Farmers-Market

Gestern besuchten wir den Farmers Market, der jeden Samstag mitten in Kathmandu abgehalten wird. Man kann dort alle möglichen Leckereien, wie zum Beispiel Käse, Volkornbrot, Kuchen und selbstgepresste Säfte finden. Interesse bei Christoph erweckte natürlich auch gleich der Wurststand und nur die europäischen Preise schreckten ihn doch ab sich eine Knacker zu kaufen. Jedoch muss man auch sagen, dass zu mehr als 90% nur Ausländer da waren und man sich deswegen mehr wie auf einem Ökomarkt als in Nepal vorkam. Es ist schon absturd zu sehen, welchen Luxus sich die Wessis hier gönnen,während sich die meisten Nepalis nur von Reis ernähren.
Auf den Fotos könnt ihr auch Lauras neues Haarwunder sehen - 50 Cent und so schauts auch aus. Der Friseur sollte eigentlich nur die Spitzen schneiden, hat aber dann büschelweise die Haar auf den Boden regnen lassen und wollte Laura entlassen, als die eine Seite noch ungefähr 5cm länger als die andere war. Die Korrektur musste dann heute Morgen Christoph, zur Unterhaltung aller Hostelkids, vornehmen. 






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen